Wirtschaft : Retroprodukte: Frisiercreme Fit

Jürgen Frisch,Ulrike Dorn[Modedesigner]

Die Frisiercreme Fit von der Firma Schwarzkopf darf nicht sterben. Die Stylingpaste ist fast nirgends mehr erhältlich, Drogerien und Kaufhäuser streichen sie einfach aus ihrem Sortiment. Wenn das so weiter geht, ist das Schicksal von Fit bald besiegelt. Deshalb wollen wir mit diesem Aufruf verhindern, dass unsere Frisiercreme vom Markt verschwindet und erst Jahrzehnte später als Retroprodukt neu aufgelegt wird.

Schließlich stellt die Fit-Wundercreme jedes Konkurrenzprodukt in den Schatten: Sie bändigt dickes, lockiges Haar und macht gleichzeitig dünne Haare hübsch fluffig. Das können andere Stylingmittel nicht: Haarwachs pappt, Haarspray klebt und Gel verwandelt die schöne Haarpracht in ein bretthartes, unbewegliches Gebilde.Wir benutzen Fit seit fast 20 Jahren. Und das obwohl wir mittlerweile durch halb Berlin fahren müssen, um die Frisiercreme zu bekommen. Aber wir lassen außer Fit kein anderes Produkt an unsere Haare: Ohne Fit keine Frisur. Der allmorgendliche Griff zur Fit-Paste ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Und auch unser Badezimmerregal würde die blaue Tube mit der weißen Aufschrift schmerzlichst vermissen. Jürgen Frisch und Ulrike Dorn, Modedesigner

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben