RICHTIG SPIELEN : Mit Törtchen oder Haifischen

Weg von Lehrbuch, schriftlichen Aufgaben und aufgezwungenen Schulungen, hin zum Lernspiel: Die Aus- und Weiterbildungsbranche hat eigentlich alte Lehrmethoden für sich neu entdeckt. Im Wettbewerb mit den Kollegen, über die Jagd nach Punkten, sollen Mitarbeiter in Unternehmen neue Inhalte lernen. Ohne Druck, dafür mit viel Spaß und flexibel angepasst an den Job.

FÜR MESSEBESUCHER
Die Messe „Learntec“ hat die „serious games“, die „ernsthaften Spiele“, auf ihre Agenda gesetzt. Zahlreiche Experten und Anbieter präsentieren ihre Anwendungen und Angebote vom 27. bis 29. Januar in Karlsruhe. Die Messe zählt zu den wichtigsten Branchentreffs für IT-gestütztes Lernen. In diesem Jahr haben Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) die Schirmherrschaft für die Learntec übernommen. www.learntec.de

FÜR BRETTSPIELER
Für alle, die gern spielerisch lernen wollen, aber statt der virtuellen die reale Welt dazu bevorzugen, gibt es ebenfalls Spiele. Zum Beispiel „Brain Fitness. Das zuckersüße Logikspiel“, das Konzentration und Gedächtnisleistung fördern und Stress abbauen soll. Spielfiguren, die wie kleine Törtchen aussehen, ordnet man in speziellen Reihenfolgen an – je nach Aufgabe aus dem beigelegten Heft. Informationen gibt es auf der Internetseite www.ThinkFun.com .

FÜR HAIFISCHER
Weitere Informationen zum Haifischspiel und die Möglichkeit, es auszuprobieren, gibt unter www.sharkworld.de. tat/dma

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben