Wirtschaft : Riester-Rente soll attraktiver werden

-

(pt/HB). Die Koalition will den Verkauf von Policen der wenig in Anspruch genommenen RiesterRente ankurbeln. Sie soll für Versicherungsvertreter und Bürger attraktiver werden. Vertreter, die Riester-Verträge verkaufen, sollen ab 2005 sofort die volle Provision erhalten. Bislang wird die Provision auf zehn Jahre verteilt. Diese Änderung ist Teil der Rentenreformpläne der Bundesregierung, erfuhr das Handelsblatt aus Regierungskreisen. Branchenkenner sehen in der heutigen Regelung einen Hauptgrund für den schleppenden Verkauf der Policen. Mit anderen privaten Vorsorgeangeboten können die Vertreter mehr verdienen und bieten sie deshalb den Kunden zuerst an. Bislang haben laut Bundessozialministerium weniger als vier Millionen der 19,5 Millionen Berechtigten einen Antrag auf Riester-Rente gestellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben