Risikokapital : Fab.com erhält 105 Millionen Dollar

Der amerikanische Online-Shop sammelt weiteres Kapital für sein Wachstum ein. Auch Berlin hat etwas davon.

von

Der amerikanische Online-Shop Fab.com erhält eine weitere Kapitalspritze von 105 Millionen US-Dollar. Nach Angaben des Unternehmens ist das die erste Finanzierung dieser Größenordnung seit dem Börsengang von Facebook. Es ist auch eine gute Nachricht für Berlin, denn hier hatte Fab.com im Februar den Wettbewerber Casacanda übernommen. Fab.com ist ein Shoppingportal für Designprodukte, vor allem Möbel. „Diese Finanzierung ist ein weiterer Meilenstein für das rasante Wachstum von Fab“, sagte Firmenchef Jason Goldberg. „Wir sind dabei, eine globale Marke aufzubauen.“ Ziel ist es, so groß zu werden wie Amazon. Fünf Millionen Kunden sind derzeit angemeldet. Basis des Europa-Geschäfts ist Berlin. Von hier aus betreut das ehemalige Casacanda-Team 18 europäische Länder. Das Geld kommt unter anderem von den Wagniskapitalgebern Atomico, Andreessen Horowitz, Menlo Ventures und First Round Capitol.

0 Kommentare

Neuester Kommentar