Rocket Internet : Start-up Helpling will nicht mehr nur Putzkräfte vermitteln

Einfach eine legal beschäftigte Putzkraft finden. Das war das Geschäftsmodell der Vermittlungsplattform Helpling aus Berlin. Nun stellt sich die Firma breiter auf.

von
Helpling: Die Firma bekann 2014 mit der Vermittlung von Reinigungskräften. Jetzt kommen unter anderem Maler und Profi-Fensterputzer dazu.
Helpling: Die Firma bekann 2014 mit der Vermittlung von Reinigungskräften. Jetzt kommen unter anderem Maler und...Foto: Helpling (Promo)

Die Firma hat allein in Berlin erfolgreich 1000 Reinigungskräfte in Privathaushalte vermittelt, so wurden 40 000 Wohnungen gereinigt. Das Geschäftsmodell scheint also erprobt. Nun sehen Macher und Eigentümer der 2014 gegründeten Vermittlungsplattform Helpling die Zeit reif für den nächsten Schritt: Man wolle künftig nicht mehr nur Reinigungskräfte vermitteln, sondern auch andere haushaltsnahe Dienstleistungen, darunter professionelle Fensterreinigung, Möbelaufbau, Entrümpelung und Malerarbeiten. Das möchte das Unternehmen, eine Gründung der Rocket Internet Gruppe, am Mittwoch offiziell mitteilen.

Expansion im englischsprachigen Raum

In Berlin und Hamburg, zwei von 15 Städten in Deutschland, in denen Helpling vermittelt, hat das Unternehmen seit dem Sommer eine Erweiterung des Angebots getestet, auch Marktforschung betrieben – und die Vermittlung einiger Dienstleistungen wieder eingestellt. In den kommenden Monaten soll das Angebot aber kontinuierlich erweitert werden, hieß es. Zudem will Helpling in weiteren Städten auftreten – vor allem im englischsprachigen Raum. Derzeit gibt es die Marke in neun Ländern, darunter in Frankreich, Italien, Großbritannien, Irland und den Niederlanden.

Transparenz durch Technologie

Helpling lockt, ähnlich wie Konkurrent Book A Tiger, mit einer starken Vereinfachung der Suche nach einer legalen Haushaltshilfe. „Unser Ziel ist es, einen weiteren undurchsichtigen Markt durch Technologie für alle Beteiligten transparent, bequem und sicher zu gestalten“, erklärt Benedikt Franke, Mitgründer von Helpling. Durch die Erweiterung des Geschäftsmodells positioniere man sich als Deutschlands führende Marke für haushaltsnahe Dienstleistungen. Seit der Gründung 2014 habe das Unternehmen insgesamt 56,5 Millionen Euro von Investoren erhalten. Helpling arbeite mit 150 Partnerfirmen zusammen.

Autor

10 Kommentare

Neuester Kommentar