Rohstoffe : Rekordpreis für Opec-Öl

Sie heißen Sahara, Minas, Bonny, Arab Light oder Murban und sind so teuer wie nie: Der Korbpreis für die zwölf Rohölsorten der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist über 95 US-Dollar gestiegen.

WienNach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Donnerstag kostete ein Barrel (159 Liter) aus den Fördergebieten der Organisation zur Wochenmitte 95,20 US-Dollar im Vergleich zu 94,09 Dollar am Vortag. Damit ist der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) erstmals seit der Gründung des Kartells über die Marke von 95 US-Dollar gestiegen. Die Opec berechnet ihren sogenannten Korbpreis auf der Basis von zwölf ausgewählten Sorten des Kartells. (ck/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben