Wirtschaft : Rohstoffe so teuer wie noch nie

Hamburg - Die Rohstoffpreise steigen weiter steil an und haben im Dezember teilweise neue Rekordstände erreicht. Der Index des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) für alle Rohstoffpreise erhöhte sich im Dezember gegenüber dem Vormonat in Euro um 9,4 Prozent, teilte das Institut am Mittwoch mit. Damit erreichte der Preisindex den höchsten Stand des Jahres, blieb aber noch unter seinen Rekordwerten vom Sommer 2008. Damals waren Öl, Gas und Kohle deutlich teurer als heute. Im Verlauf des Jahres 2010 legten die Preise um knapp 31 Prozent zu. Die Rohstoffe außerhalb des Energiesektors, etwa Nicht-Eisen-Metalle wie Zink, Kupfer und Blei oder Agrarrohstoffe, verteuerten sich seit Januar vergangenen Jahres in Euro sogar um mehr als 41 Prozent. Mit einem Wert von 199,5 Punkten liegt dieser Index auf seinem bisherigen Höchststand; seit April erreichte er fast monatlich neue Rekordwerte. Als Gründe für den Preisanstieg nannte das HWWI die Erholung der weltweiten Konjunktur und die Spekulation auf den Rohstoffmärkten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben