Wirtschaft : Rolls-Royce-Triebwerke sind weltweit gefragt

LONDON.Der britische Triebwerkehersteller Rolls-Royce hat im Geschäftsjahr 1997 seinen Gewinn vor Steuern um 17 Prozent auf 276 Mill.Pfund (828 Mill.DM) gesteigert.Wie Rolls-Royce mitteilte, wuchs der Umsatz um elf Prozent auf 4,33 Mrd.Pfund.Die Dividende pro Aktie erhöhte sich um elf Prozent auf 5,90 Pence.Im Vorjahr hatte der Konzern nach seinem Ausstieg aus dem Kraftwerkbereich einen Verlust vor Steuern von 28 Mill.Pfund eingefahren.Nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Ralph Robins erreichte der Konzern 1997 beim Verkauf von Triebwerken für die Zivilluftfahrt einen Rekordwert.Ende 1997 habe das Auftragsvolumen 8 Mrd.Pfund betragen, wobei 90 Prozent der Aufträge aus Nordamerika und Europa kamen.Rolls-Royce liefert unter anderem die "Trent 500"- Triebwerke für die Airbus-Modelle "A340-500" und "A340-600".

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben