Wirtschaft : Rosenthal wieder auf Gewinnkurs

Mehr als 1300 Stellen gestrichen MÜNCHEN (rtr).Der Porzellanhersteller Rosenthal will nach Jahren des Verlusts 1998 wieder Gewinne erzielen.Firmenchef Ottmar Küsel sagte am Dienstag in München, die durch hohen Personalabbau und Werksstillegungen geprägte Sanierungsphase sei "abgeschlossen".Der Konzern werde 1998 in die Gewinnzone zurückkehren.Der Finanzchef des Rosenthal-Großaktionärs Waterford Wedgwood, Richard Barnes, erklärte, zumindest für die nächsten drei Jahre werde die Rosenthal-Aktie auch börsennotiert bleiben.Impulse würden in Zukunft vor allem im Ausland erwartet.In den letzten Jahren haben Rosenthal die Zahl der Produktionsstätten von acht auf zwei reduziert.Die Zahl der Mitarbeiter ging von über 3200 Ende 1992 auf knapp 1900 Ende 1997 zurück.Bis Ende 1998 sollen noch einmal 100 Arbeitsplätze gestrichen werden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben