Wirtschaft : Rostelecom kommt an die Börse

Notierung im Freiverkehr BERLIN (Tsp).Vom heutigen Montag an können Anleger im Freiverkehr der Berliner Wertpapierbörse sogenannte American depositary shares (Hinterlegungszertifikate) der größten russischen Telefongesellschaft Rostelecom erwerben.Bei Rostelecom handelt es sich um den ehemaligen russischen Telekommunikationsmonopolisten mit Sitz in Moskau.Das Unternehmen verfügt auch heute noch über einen Marktanteil von über 85 Prozent.Der Umsatz wird zu 90 Prozent mit internationalen und nationalen Ferngesprächen erwirtschaftet.Rostelecom hat in den vergangenen vier Jahren ein breites Investitionsprogramm mit einem jährlichen Volumen in Höhe von etwa 400 Mill.Dollar (rund 720 Mill.DM) aufgelegt, um den Ausbau und die Digitalisierung ihres Telefonnetzes voranzutreiben.Eingeführt werden die Papiere von der Berliner Freiverkehr (Aktien) AG.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben