Wirtschaft : RTL will ins Abo-Fernsehen

MÜNCHEN (rtr).Der größte deutsche Privat-Fernsehsender RTL erwägt nach Angaben von Firmenchef Gerhard Zeiler den Einstieg in das Abonnement-Fernsehen.Die Marke RTL wolle er mittelfristig auch im Pay-TV sehen, sagte Zeiler in einem Gespräch mit "Focus".Mit mehr als 500 Stunden Fernsehfilmen und Serien könnte der Sender einen eigenen Kanal bestücken.Außerdem werde zur Zeit mit AOL Europe über eine Einbindung von RTL in den Online-Dienst verhandelt."Anfang Herbst werden wir etwas präsentieren", kündigte der RTL-Chef an.Zeiler, der seit November Geschäftsführer bei RTL ist, will der vorab veröffentlichten redaktionellen Fassung des "Focus"-Interviews zufolge das gesamte RTL-Programm auf den Prüfstand stellen.Dabei solle eine Senderfamilie mit den Ablegern "RTL2" und "Super RTL" entstehen.RTL strebe 1999 einen Gewinn von 300 Mill.DM an.Die Rendite solle von zehn auf die bei Bertelsmann üblichen 15 Prozent steigen.Der Sender gehört mehrheitlich zum Bertelsmann-Gemeinschaftsunternehmen CLT-Ufa.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben