Rückkehr auf den Mobilfunkmarkt : Nokia plant neues Smartphone

Apple und Samsung haben Nokia vor Jahren schon auf dem Smartphone-Markt abgehängt. Doch nun kündigen die Finnen, deren Handy-Saprte inzwischen zu Microsoft gehört, ein neues Telefon an.

Früher Kult, heute Ramsch. Nokia war früher Mobilfunk-Marktführer.
Früher Kult, heute Ramsch. Nokia war früher Mobilfunk-Marktführer.Foto: Kacper Pempel/Reuters

Die Marke Nokia könnte Ende kommenden Jahres ins Geschäft mit Mobiltelefonen zurückkehren. Nokia würde die Geräte dann aber nur entwerfen und Produktion, Vermarktung sowie Kundenservice einem Partner überlassen, wie der finnische Konzern am Dienstag erklärte. Der einstige Handy-Weltmarktführer Nokia hatte im Smartphone-Markt vor einigen Jahren den Anschluss an Samsung und Apple mit seinem iPhone verloren. Im April vergangenen Jahres übernahm Microsoft die Handy-Sparte und ließ sich den Deal am Ende knapp 9,5 Milliarden Dollar kosten. Doch die Kombination brachte dem Windows-Riesen bisher nicht die erhofften Gewinne an Marktanteilen im Smartphone-Geschäft. Vergangene Woche schrieb Microsoft 7,6 Milliarden Dollar im Zusammenhang mit dem Geschäft ab, 7800 weitere Mitarbeiter der Sparte verlieren ihren Job.

Konzentration auf die Ausrüstung von Netzwerken

Nokia konzentrierte sich nach dem Verkauf auf das Geschäft als Netzwerk-Ausrüster. Der Konzern betonte, dass nach den Vereinbarungen mit Microsoft ein Telefon unter dem Nokia-Markennamen frühestens im vierten Quartal 2016 auf den Markt kommen könnte. Spekulationen über solche Überlegungen für die Rückkehr ins Geschäft mit einem Partner gibt es schon seit Monaten. Nach diesem Modell kam bereits das Tablet Nokia N1 auf den Markt, das bisher nur in wenigen Ländern verfügbar ist. Es läuft mit dem Google-Betriebssystem Android. dpa

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben