Wirtschaft : Rückstellungen

-

Nach dem Vorsichtsprinzip sind Unternehmen zur Vorsorge für erkennbare oder zu erwartende Belastungen verpflichtet. Durch Rückstellungen (siehe Bericht auf dieser Seite) sollen künftige Ausgaben, deren Eintritt und Höhe noch nicht sicher ist, schon zum Zeitpunkt ihres Entstehens in der Bilanz auftauchen. Über Rückstellungen sichern die Firmen Verbindlichkeiten – wie etwa Pensionen – oder drohende Verluste ab. Banken bezeichnen Rückstellungen als Risikovorsorge: Diese dient als Sicherheitsreserve für Kredite, die die Kunden nicht zurückzahlen. Die Höhe der Rückstellungen beruht auf Schätzungen. Der tatsächliche Verlust kann darüber oder darunter liegen. den

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar