Rüstung : Milliarden-Auftrag für Eurocopter bestätigt

Die Hubschrauber-Tochter des europäischen Luftfahrtunternehmens EADS hat endgültig grünes Licht für einen Großauftrag der US-Armee bekommen.

Washington - Die Bestellung von 332 Hubschraubern vom Typ UH-145 und die Option auf weitere 20 Helikopter dieses Typs werde wie vereinbart verwirklicht, teilte die US-Armee in Washington mit. Eurocopter hatte den Lieferauftrag bereits im Juli bekanntgegeben, doch hatten die Mitbewerber MD Helicopters und AugustaWestland dagegen Beschwerde eingelegt. Diese wurden laut US-Armee jetzt vom US-Rechnungshof zurückgewiesen.

Nach Angaben von Eurocopter hat der Vertrag eine Laufzeit von zehn Jahren; der Wert liege bei umgerechnet etwa 3,4 Milliarden Euro. Der Auftrag ist die bislang größte Order für das Unternehmen. Mehrere US-Behörden wie die Bundespolizei FBI hatten bereits Eurocopter-Hubschrauber gekauft, nicht aber die Armee. Für den Auftrag soll die Montage des UH-145 und die Herstellung wichtiger Teile schrittweise nach Columbus im US-Bundesstaat Mississippi verlegt werden.

Das französisch-deutsch-spanische Gemeinschaftsunternehmen ist eine Volltochter von EADS. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete Eurocopter mit 13.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,2 Milliarden Euro. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben