Wirtschaft : Ruhige Geschäfte

-

Berlin - Ostern rückt näher, und das Geschäft an den deutschen Aktienmärkten lässt nach. Zu Beginn der verkürzten Handelswoche fehlte es an Nachrichten, und so blieben die Umsätze gering. Dem Dax fehlten zunächst die Impulse, doch der Leitindex tendierte freundlich. Nachdem aber gegen 16 Uhr schwächere US-Konjunkturdaten bekannt wurden, ging es mit dem Dax zunächst steil bergab. Immerhin stabilisierte er sich oberhalb der Linie von 6900 Punkten und schloss bei 6937 Zählern. Gegenüber Freitag ein Plus von 0,3 Prozent.

Die Analysten von Sal. Oppenheim zeigten sich denn auch zuversichtlich. Zwar müsse immer wieder mit kleinen Rückschlägen gerechnet werden, „aber Schritt für Schritt kämpft sich der Index wieder an das im Februar markierte Sechsjahreshoch heran“.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,09 (Freitag: 4,08) Prozent. Der Rentenindex Rex verharrte auf 116,24 Punkten. Der Bund Future gewann 0,09 Prozent auf 115,03 Zähler.

Der Kurs des Euro stieg: Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,3366 (Freitag: 1,3318) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7482 (0,7509) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben