Wirtschaft : Ruhiger Handel am Feiertag

-

Berlin - Den deutschen Aktienbörsen fehlte am Himmelfahrtstag der richtige Schwung. Die meisten Anleger hielten sich zurück, die Umsätze fehlten. Die Stimmung wurde auch etwas getrübt, nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) klar gemacht hatte, dass es wohl im Juni eine weitere Erhöhung der Leitzinsen geben wird. Der Deutsche Aktienindex (Dax) kletterte um 0,24 Prozent auf 7499,5 Punkte. Der Technologieindex Tec-Dax gewann 0,5 Prozent auf 863 Punkte.

Gefragt war die Deutsche Post. Hier wirkten noch die Quartalszahlen vom Dienstag und die positiven Analystenkommentare im Anschluss nach. Die Aktie verteuerte sich um 2,6 Prozent. Bei den Werten der zweiten Reihe fiel Hugo Boss (plus 3,9 Prozent) auf, weil ein Finanzinvestor beim Mutterkonzern Valentino eingestiegen ist.

Am Rentenmarkt kletterte die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,33 (Vortag 4,32) Prozent. Der Rentenindex Rex legte um 0,01 Prozent auf 114,80 Punkte zu. Der Bund Future verlor 0,06 Prozent auf 112,85 Punkte. Der Kurs des Euro fiel. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,3516 (1,3574) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7399 (0,7367) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben