Wirtschaft : Run auf das Edelmetall führt zu höchstem Stand seit fast zwei Jahren

Am Goldmarkt hat sich der Run auf das Edelmetall am Mittwoch fast ungebrochen fortgesetzt. Beim Londoner Morgenfixing wurde die Feinunze mit 317,25 Dollar ermittelt, das entspricht dem höchsten Stand seit fast zwei Jahren. Im Vergleich zum Dienstagnachmittag belief sich der Anstieg auf mehr als fünf Prozent. Allerdings kam das Gold nicht mehr an seine Handelshöchststände in New York heran, wo sich der Preis kurzzeitig bis auf 327,30 Dollar hochgeschraubt hatte. Für den Abschwung in Europa machten Marktteilnehmer ein plötzliches Fehlen von Liquidität verantwortlich. Zugleich hielt sich den Angaben zufolge der Optimismus, dass der Anstieg noch nicht zu Ende sei. Marktexperten äußerten die Erwartung, dass Gold das Niveau bei 320 Dollar testen könnte. Seit der Auktion des britischen Schatzamtes am 21. September dieses Jahres, die zunächst einen Kurseinbruch auslöste, hat das Edelmetall insgesamt rund 60 Dollar an Boden gut gemacht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben