Wirtschaft : RUND UM DIE TOUR

-

Vor dem Start der FrankreichRundfahrt am Samstag ist Lance Armstrong auf Dopingmittel getestet worden. Die Kontrolle erfolgte unangekündigt, wie Armstrongs Team Discovery Channel mitteilte. „Er ist der am häufigsten kontrollierte Sportler der Welt“, sagte Teamsprecher Jogi Muller über den sechsfachen Sieger der Tour. „Dies ist nur eine weitere Kontrolle in seiner Karriere.“

Sonderzüge der Deutschen Bahn. Die Deutsche Bahn setzt zur Ankunft der 7. Etappe in Karlsruhe am 8. Juli zusätzliche Züge ein. So gibt werden stündlich Züge von Ludwigshafen über Mannheim zum Hauptbahnhof in Karlsruhe verkehren. Auch einen Sonderzug von Karlsruhe nach Stuttgart möchte die Deutsche Bahn einsetzen.

Scharping bei einigen Etappen dabei. Der ehemalige Verteidigungsminister Rudolf Scharping ist in seinem Amt als Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) dieses Jahr bei einigen Etappen in den Alpen, den Pyrenäen sowie in den deutschen Tour-Städten Karlsruhe und Pforzheim vor Ort. Scharping hält Jan Ullrich für „stärker als letztes Jahr“. Er sei für Scharping Favorit, allerdings nicht der alleinige: „Ich kann nur für Jan hoffen und die Daumen drücken.“ Der Druck auf Jan Ullrich sei wegen der kompletten Ausrichtung des T-Mobile-Teams auf seinen Kapitän „größer als sonst“.

Armstrong Favorit der meisten Deutschen . Die Mehrzahl der Deutschen ist skeptisch, dass sich Jan Ullrich bei dieser Tour erstmals gegen Lance Armstrong durchsetzen kann. Nach einer Forsa-Umfrage für das Hamburger Magazin „Stern“ glaubt nur ein Viertel aller Bundesbürger, dass Ullrich nach 1997 zum zweiten Mal in seiner Karriere die Tour gewinnt. Mehr als die Hälfte der befragten Deutschen (58 Prozent) ist hingegen der Meinung, dass Ullrich in Paris nicht als Sieger auf dem Podium stehen wird. Mit „weiß nicht“ antworteten 17 Prozent.

Ski-Weltverband will Tour für Langläufer. Der Ski-Weltverband Fis möchte von der Tour de France lernen. Ab dem Jahr 2007 will die Fis eine mehrere Tage dauernde Langlauf-Tour einführen. Fis-Renndirektor Jürg Capol will sich vom 11. bis 13. Juli in Frankreich mit organisatorischen Besonderheiten einer Veranstaltung wie der Tour vertraut machen. In dieser Zeit stehen die Etappen von Grenoble nach Courchevel und von Courchevel nach Briancon auf dem Programm.

0 Kommentare

Neuester Kommentar