Wirtschaft : Russland: Moskau zahlt Schulden zurück

Russland hat am Dienstag die Zahlung von 10,5 Millionen US-Dollar (21,6 Millionen Mark) an den Pariser Club der Gläubigerländer zur Tilgung von Schulden der ehemaligen Sowjetunion angekündigt. Die Überweisung soll an diesem Mittwoch erfolgen, meldete die Agentur Interfax. Der größte Teil der Rate entfalle auf Deutschland. Zugleich dementierte ein Sprecher des Finanzministeriums Berichte, nach denen Moskau noch in dieser Woche 100 Millionen Dollar an die deutsche Versicherungsanstalt Hermes zurückzahlt. Die Rate, von der umgerechnet zehn Millionen Mark für Hermes bestimmt seien, war zwischen Russland und dem Pariser Club früher vereinbart worden und sollte in der vergangenen Woche überwiesen werden. Der Pariser Club hatte Russland zur Rückzahlung der etwa 42 Milliarden Dollar sowjetischer Altschulden aufgefordert. "Angesichts der gegenwärtigen günstigen finanziellen Situation in Russland erwarten die Geberländer eine vollständige Rückzahlung aller Schulden", hieß es in einem Brief des Pariser Clubs an den russischen Finanzminister Alexej Kudrin von Montag. Russlands Präsident Wladimir Putin hatte Bundeskanzler Gerhard Schröder am Sonntag eine vollständige Begleichung der sowjetischen Altschulden zugesagt. Allerdings soll nur ein Teil der Schulden fristgerecht bezahlt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar