Wirtschaft : Russland: Putin will die Schulden zurückzahlen

Nach massiver Kritik des Westens an der russischen Zahlungsmoral hat Präsident Wladimir Putin die Bereitschaft seines Landes bekräftigt, die Schulden zurückzuzahlen. Russland werde die finanziellen Verpflichtungen bei den Gläubigern erfüllen, betonte Putin bei einer Beratung zu Finanzproblemen im Kreml. Er versicherte, dass Probleme bei der Rückzahlung von Schulden an den Pariser Club im Laufe der nächsten zwei bis drei Wochen vom Tisch sein werden. Im Pariser Club sind die Gläubiger-Staaten organisiert.

Die Gesamtverbindlichkeiten der ehemaligen Sowjetunion an den Pariser Club werden auf 38,7 Milliarden Dollar (80,4 Milliarden Mark) veranschlagt. Allein 2001 müsste Moskau 3,5 Milliarden Dollar zurückzahlen, im Haushalt sind jedoch nur 1,24 Milliarden Dollar für den Schuldendienst an den Pariser Club eingeplant. Der Pariser Club macht ein Umschuldungsabkommen von einer Einigung Russlands mit dem Internationalen Währungsfonds abhängig.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben