Wirtschaft : Sabena steuert neue Ziele an

BERLIN (ADN).Die belgische Fluggesellschaft Sabena will im 75.Jahr ihres Bestehens zahlreiche neue Ziele anfliegen, um damit zusätzliches Verkehrsaufkommen über ihr Drehkreuz Brüssel zu erwirtschaften.Bereits seit Anfang April werde ab München ein zusätzlicher fünfter Flug nach Brüssel angeboten, teilte Paul Reutlinger, Chief Executive Officer bei Sabena, am Montag in Berlin mit.In den nächsten ein bis zwei Jahren sollen auch von den anderen sechs deutschen Sabena-Abflughäfen Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Berlin-Tempelhof, Frankfurt (Main) und Stuttgart täglich fünf Flüge in die belgische Hauptstadt starten.

Der deutsche Markt hat sich im vergangenen Jahr nach Sabena-Angaben stark entwickelt.1997 wurden rund 26 Prozent mehr Kapazitäten angeboten, die Passagierzahl stieg um rund 50 Prozent auf etwa 800 000.Rund zwei Drittel der Passagiere ab Deutschland steigen in Brüssel auf Interkontinentalflüge der Sabena oder ihrer Partner um.Für 1998 ist ein weiterer Anstieg der Passagierzahlen um rund 25 Prozent geplant.Deutschland sei nach Belgien und Großbritannien der drittwichtigste Markt.

Die belgische Fluggesellschaft, die zur Hälfte dem belgischen Staat und zur anderen Hälfte der Schweizer Swissair-Gruppe gehört, verzeichnete 1997 eine außergewöhnliche wirtschaftliche Entwicklung.Das Verkehrswachstum von 31 Prozent auf rund 6,7 Millionen Pasagiere weltweit führt der Airline-Chef vor allem auf die Eröffnung neuer Destinationen sowie auf den Ausbau der Allianzen und bilateralen Kooperationen mit anderen Fluggesellschaften zurück.So wurde neben der bereits seit Jahren existierenden "Atlantic Excellence" mit Delta Air Lines (USA), Swissair (Schweiz) und Austrian Airlines (Österreich) mit der "Qualiflyer" eine weitere internationale Allianz aus der Taufe gehoben, der außerdem die französische Air Outre Mer (AOM), die TAP Air Portugal und die Turkish Airlines angehören.Neue Kooperationen verbinden die Sabena weiterhin mit Virgin Express, dem neuen belgischen Langstreckenanbieter City Flyer und mit der Regionallinie VLM .

Im Gesamtverkehr konnte die Sabena einen Zuwachs von 32 Prozent erwirtschaften, während der Markt nur um neun bis zehn Prozent wuchs.Für 1998 erwartet Reutlinger eine weitere Steigerung der Passagierzahlen um 23 Prozent auf rund 8,5 Millionen sowie einen Kapazitätszuwachs von 14 Prozent auf der Mittelstrecke und von 43 Prozent auf der Langstrecke.Bei der Flottenerneuerung setzt Sabena auf Airbus: 34 neue Maschinen der "A329"-Familie sollen schrittweise die Boeing "B737" ersetzen.Im Langstreckenbereich kommen statt "B747" "A330" und "A340" zum Einsatz.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben