Wirtschaft : Saisonbereinigung

-

In vielen Branchen wird im Sommer mehr gearbeitet als im Winter. Vor allem Beschäftigte in der Tourismusbranche, Landwirtschaft oder Bauindustrie haben in den warmen Tagen einfach mehr zu tun. Andere saisonale Einflüsse auf den Arbeitsmarkt stellen die Schulabgänger dar, die jedes Frühjahr auf Arbeitsplatzsuche gehen, sowie die Adventstage, an denen mehr Menschen im Einzelhandel eingestellt werden – zum Beispiel auf Weihnachtsmärkten. Wenn diese Schwankungen aus der Arbeitlosenstatistik herausgerechnet wurden, sind die Angaben saisonbereinigt (siehe Artikel auf dieser Seite) wiedergegeben. Doch die Berechnung dieser Formel ist sehr kompliziert. Die oben genannten Einflüsse können nämlich nur geschätzt werden. Daher gibt es mehrere konkurrierende Methoden zur Saisonbereinigung. sök

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben