Wirtschaft : Sakko an oder aus?

Die ersten Frühlingstage sind da. Da kann es schon mal warm werden im Büro und man das Bedürfnis verspüren, das Sakko ausziehen. Doch nicht immer ist das angebracht. Ob Mitarbeiter etwa in einer Besprechung das Sakko ausziehen dürfen, richtet sich nach dem Vorgesetzten. „Wenn der Chef das Sakko auszieht, darf man das auch“, erklärt die Etikette-Trainerin Gabriele Krischel aus Niederkassel. Auch im Vorstellungsgespräch dürften Bewerber damit nicht vorpreschen. Zwar sei es gerade für jüngere oft eine Qual, im Anzug ein Bewerbungsgespräch zu führen. „Aber da muss man durch“, so Krischel. Auch dürften sie das Sakko in solche Situationen nicht offen lassen. „Erst im Sitzen darf man es aufknöpfen.“ Sobald man aufsteht, müsse es wieder zugeknöpft werden, erklärt Krischel. Sich an solche Regeln zu halten, sei sehr wichtig. Schlechte Umgangsformen könnten Bewerbern zum Verhängnis werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben