Wirtschaft : Salamander: Konzern auf gutem Wege - Apcoa Parking sorgt für Umsatzsprung

Der Salamander-Konzern hat im ersten Halbjahr 2000 seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 48 Prozent auf 1,05 Milliarden Mark gesteigert und erwartet für das gesamte Jahr einen Umsatz von gut 2,2 (Vorjahr: 1,58) Milliarden Mark. Das bisherige Geschäft sei um 70,4 Millionen Mark gewachsen, teilte die Salamander AG in Kornwestheim mit. Die neu erworbene Apcoa Parking AG in Stuttgart, an der Salamander mehr als 75 Prozent der Anteile hält, habe 270 Millionen Mark beigetragen. Der Ertrag habe sich deutlich verbessert, das Betriebsergebnis sei von 3,4 auf 17,7 Millionen Mark gestiegen. Auch an dem Ergebniswachstum habe Apcoa, Europas größtes Parkplatz-Unternehmen, den größten Anteil gehabt. Der Salamander-Konzern ist neben dem Schuhgeschäft in den Sparten Industrieprodukte, Dienstleistungen und Immobilien tätig. In der Sparte Markenbereich Schuhe ging der Umsatz um drei Millionen auf 227,1 Millionen Mark zurück; dabei verschlechterte sich das Betriebsergebnis von minus 6,6 Millionen auf minus 15,5 Millionen Mark.

0 Kommentare

Neuester Kommentar