Samwer-Brüder auf dem Weg an die Börse : Rocket Internet ist 3,3 Milliarden Euro wert

Die Berliner Online-Holding Rocket Internet will bald an die Börse gehen. Die philippinische Telefongesellschaft PLDT kauft sich vorher mit zehn Prozent ein.

Alles online. Die Holding Rocket Internet ist auf dem Weg an die Börse.
Alles online. Die Holding Rocket Internet ist auf dem Weg an die Börse.Foto: Imago

Die Internet-Holding Rocket Internet wird kurz vor ihrem geplanten Börsengang mit 3,3 Milliarden Euro bewertet. Die philippinische Telefongesellschaft Philippine Long Distance Telephone (PLDT) zahlt für einen Anteil von zehn Prozent an der Holding der Berliner Internet-Unternehmer Samwer 333 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. PLDT ist nach dem Brüderpaar Samwer, der schwedischen Investmentfirma Kinnevik und Access Industries, der Beteiligungsgesellschaft des russischstämmigen Investors Len Blavatnik, der vierte Aktionär von Rocket Internet. Der Anteil von Kinnevik schmilzt auf 21,5 von 23,9 Prozent.

Auf dem Weg an die Börse

Rocket Internet bereitet derzeit einen Börsengang noch für das laufende Jahr vor, ebenso wie der Online-Versender Zalando der ebenfalls von den Samwers finanziert worden war und zuletzt mit 3,8 Milliarden Euro bewertet wurde. Nach Angaben von PLDT arbeiten für die Internet-Beteiligungen von Rocket insgesamt mehr als 20.000 Menschen in 100 Ländern. Der Umsatz der Firmen wie Zalora, Lazada, Westwing, Home24 und HelloFresh habe 2013 bei mehr als 700 Millionen Euro gelegen. PLDT interessiert sich vor allem für die Entwicklungen von Rocket Internet im Bereich Online-Zahlungssysteme, wo sich die philippinische Firma selbst als führend sieht. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben