• Sanofi bleibt dabei: Kein höheres Angebot für Aventis Pharmakonzern will Aktionäre mit guten Zahlen gewinnen

Wirtschaft : Sanofi bleibt dabei: Kein höheres Angebot für Aventis Pharmakonzern will Aktionäre mit guten Zahlen gewinnen

-

(ali). Mit guten Zahlen und der Aussicht auf vielversprechende neue Wirkstoffe hat das Management des französischen PharmaKonzerns Sanofi-Synthélabo am Montag versucht, die Aktionäre von Wettbewerber Aventis von seiner Übernahmeofferte zu überzeugen. Zu der Frage, ob Sanofi seine Offerte möglicherweise aufbessern wird, sagte Sanofi-Chef Jean-François Dehecq lediglich: „Jetzt liegen die Resultate beider Unternehmen vor. Jetzt entscheiden die Aktionäre. Das ist alles, was ich dazu heute sage.“ Dehecq bezeichnete das Übernahme-Angebot für Aventis im Wert von rund 46 Milliarden Euro am Montag bei der Bilanzvorlage als „ausgewogen“.

Am heutigen Dienstag beginnt offiziell die Frist für das Umtauschangebot. Offen ist, inwieweit der Einspruch von Aventis gegen die Zulassung des Angebots durch die Börsenaufsicht den Ablauf des Angebots verzögern wird. Eine Sprecherin von Sanofi erklärte, dies würde den Prozess nicht verzögern. Dagegen heißt es in Presseberichten, der Einspruch könne den Zeitpunkt verschieben, an dem definitiv festgestellt wird, ob Sanofi mit der Offerte Erfolg hatte oder nicht.

Sanofi-Chef Dehecq versuchte am Montag, mit Zahlen zu überzeugen. Der Netto-Gewinn von Sanofi stieg im vergangenen Jahr um rund 18 Prozent auf 2,07 Milliarden Euro. Der Umsatz legte um 8,1 Prozent auf 8,05 Milliarden Euro zu. Die Zahlen wären noch besser gewesen, wenn der Dollar gegenüber dem Euro nicht so rapide an Wert verloren hätte. Der Gewinn je Aktie stieg um mehr als 20 Prozent. Hier wirkte sich aus, dass Sanofi im vergangenen Jahr für rund eine Milliarde Euro eigene Aktien zurückgekauft hatte. Obwohl die Zahlen über den Erwartungen der Analysten lagen, gab der Aktienkurs sogar leicht nach.

Mit der Vorstellung neuer Medikamente versuchte Forschungsvorstand Gerard Le Fur den Vorwurf von Aventis zu entkräften, Sanofi würde aus einer Position der Schwäche die Übernahme wagen. „Von sechs Wirkstofftests aus der Phase drei sind fünf positiv verlaufen“, sagte Le Fur. Phase drei beschreibt die letzte Testphase eines Medikaments vor der Markteinführung. Das Zeug zu einem Blockbuster – einer Arznei mit mehr als eine Milliarde Dollar Umsatz – habe unter anderem der Wirkstoff Rimonabant. Das Mittel hilft, sich das Rauchen abzugewöhnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben