Wirtschaft : SAP-Aktie bricht ein

-

(Tsp). Die deutschen Aktienmärkte haben am Donnerstag deutliche Kursverluste verzeichnet. Verhaltene Prognosen des Softwarekonzerns SAP und des Handyherstellers Nokia setzten insbesondere Technologiewerte unter Druck. Der Deutsche Aktienindex (Dax) büßte zum Handelsschluss rund 1,7 Prozent auf 3330,68 Punkte ein. Der TecDAX verlor rund 1,6 Prozent auf 450,94 Zähler, der M-DAX 0,6 Prozent auf 3676,84 Punkte.

Im Dax waren SAP-Aktien mit minus 6,6 Prozent auf 101,60 Euro Tagesverlierer. Die Papiere litten unter durchwachsenen Halbjahreszahlen und Aussagen von Vorstand Kagermann, wonach der Markt bis Jahresende schwierig bleibe. Infineon-Papiere büßten 3,3 Prozent auf 10,61 Euro ein. Unter den Finanzwerten verzeichneten besonders die Aktien der Hypo-Vereinsbank Abschläge, die 5,5 Prozent auf 15,37 Euro verloren. Henkel-Titel gewannen dagegen 2,9 Prozent auf 55,33 Euro. Am Vortag hatte das Unternehmen nach Börsenschluss bekannt gegeben, dass es sich von der US-Beteiligung Clorox trennen werde.

Bei den Tec-DAX-Werten verloren Aixtron-Aktien 5,6 Prozent auf 4,37 Euro. IDS Scheer verbilligten sich um 5,3 Prozent auf 10,46 Euro. Die Aktien des Herstellers von Unternehmens-Organisationssoftware litten unter den schwachen Vorgaben von SAP.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,15 Prozent auf 119,11 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,1 Prozent auf 115,22 Punkte. Die Umlaufrendite gab auf 3,68 (Mittwoch: 3,71) Prozent ab. Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1231 (Mittwoch: 1,1138) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8904 (0,8978) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben