Wirtschaft : SAS bereitet sich auf Insolvenz vor

Stockholm - Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat am Sonntag erste Schritte für einen mögliche Insolvenz eingeleitet und gleichzeitig unter Hochdruck mit Gewerkschaften über einen Krisenplan verhandelt. Wie Unternehmenssprecher in heimischen Medien mitteilten, sollten alle SAS-Maschinen im Ausland voll betankt werden, damit sie im Fall der Zahlungsunfähigkeit zum Wochenauftakt noch heimgeflogen werden können. Gleichzeitig führte das Management in Kopenhagen abschließende Verhandlungen mit Gewerkschaften über einen vor knapp einer Woche vorgelegten Rettungsplan. Nach Angaben des Rundfunksenders DR wollte die Vertretung der Piloten in Dänemark, Norwegen und Schweden eine Kürzung ihrer Einkommen um zehn Prozent bei Anhebung der Arbeitsproduktivität um 15 Prozent akzeptieren. Die Organisationen des Kabinenpersonals signalisierten ihre weitgehende Zustimmung zum Krisenplan. Die Entscheidung des SAS-Aufsichtsrates über Sanierung oder Insolvenz wurde spätestens am heutigen Montag erwartet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben