Wirtschaft : Schäuble prophezeit weniger Arbeitslose

"Zahl im April um 200 000 gefallen" BONN (ADN).Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im April dieses Jahres offenbar erneut gesunken.Nach Angaben des Bonner Unions-Fraktionschefs Wolfgang Schäuble (CDU) verringerte sie sich im Vergleich zum März voraussichtlich um 200 000 auf rund 4,4 Millionen.Schäuble betonte am Dienstag in einer Sitzung der Unions-Fraktion nach Angaben von Teilnehmern, dies sei der stärkste Rückgang in einem April seit Jahren.Die offiziellen Zahlen werden am Freitag von der Nürnberger Bundesanstalt für Arbeit veröffentlicht.Im März war die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Februar um 196 000 auf 4,623 Millionen gesunken.Dies waren allerdings 146 200 mehr als ein Jahr zuvor.Schäuble unterstrich, in Ostdeutschland sei eine Trendwende auf dem Arbeitsmarkt deutlich zu erkennen.Das 50-Punkte-Programm der Regierung zur Ankurbelung der Wirtschaft und zur Schaffung von Arbeitsplätzen greife.Schäuble warf zugleich der stellvertretenden DGB-Vorsitzenden Ursula Engelen-Kefer vor, die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt ständig negativ zu interpretieren.Sie erwecke systematisch den Eindruck, daß sich nichts bewege.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar