Wirtschaft : Schlechtwettergeld unter Beschuß

BERLIN (chi).Die Bauwirtschaft verschärft ihre Bemühungen, die geplante Neuregelung des Schlechtwettergeldes doch noch zu verhindern.In einem offenen "Parlamentarierbrief" fordern die Vertreter von Baugewerbe und Bauindustrie die Politiker auf, die bislang geltende Regelung auf Tarifebene nicht durch ein Gesetz zu kippen.Das gegenwärtige Modell, bei dem die Bauarbeiter mindestens 50 Ausfallstunden im Winter durch Mehrarbeit im Sommer kompensieren, zeige inzwischen Wirkung.Die Winterarbeitslosigkeit sei, anders als von der Gewerkschaft prognostiziert, nicht gestiegen, sondern zurückgegangen: Im März gab es 11,8 Prozent weniger Arbeitslose am Bau als im März 1998.Die Wiedereinführung eines Schlechtwettergeldes, das überwiegend von den Arbeitgebern finanziert werden soll, würde dagegen die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe schwächen und zu einem verstärkten Stellenabbau führen, heißt es in dem Brief.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben