Wirtschaft : Schlussverkauf mit reichlich Sommerware

Berlin/Stuttgart - Der Einzelhandel lockt von diesem Montag an die Verbraucher mit kräftigen Rabatten im Sommerschlussverkauf (SSV). Mit dem zweiwöchigen Sonderverkauf wollen Händler die Lager vor allem von Saisonware räumen. Ob Gartenmöbel, Bekleidung, Schuhe, Haushaltswaren, Sportartikel oder Elektronik: Fast jeder zweite Händler will mithilfe des SSV die Geschäfte ankurbeln, wie die Beratungsgesellschaft Ernst & Young in einer Umfrage unter 120 Handelsunternehmen herausgefunden hat. Der Handelsverband Deutschland (HDE) geht sogar davon aus, dass sich 70 Prozent aller Einzelhändler in der einen oder anderen Form an dem diesjährigen SSV beteiligen werden.

Das schlechte Wetter macht dem HDE zufolge nicht nur den Boutiquen und Modeketten zu schaffen, die luftige Kleidung verkaufen. So laufe auch zum Beispiel der Verkauf von Grills, Sandkästen und Trampolinen nicht gut. Im Durchschnitt wollten die Händler die Preise um 20 Prozent reduzieren, fand Ernst & Young heraus. Dabei setzen sie zunehmend auch auf neue Formen wie Rabatte für Kundenkartenbesitzer oder Rabatt-Coupons, die sie Kunden aufs Smartphone schicken.

Verbraucherschützer weisen darauf hin, dass reduzierte Ware grundsätzlich vom Umtausch ausgeschlossen sei. Kunden sind also auf die Kulanz des Händlers angewiesen. Ist die Ware aber nicht in Ordnung, kann der Kunde dies sehr wohl reklamieren. dpa/AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben