Wirtschaft : Schnäppchen für Mutige

Die Preise für Flüge und Reisen in bestimmte Regionen sinken

-

Wer das Risiko nicht scheut, kann von der TourismusFlaute in einigen Regionen profitieren. Vor allem, wenn Reisende keine Länder scheuen, die vielen momentan zu unsicher sind. Ob Türkei, Tunesien oder Ägypten, Bali, China oder Hongkong: Sie alle verzeichnen Buchungsrückgänge. Deswegen gehen die Preise nach unten, wie Kathrin Ruter, Sprecherin von Öger Tours, bestätigt: „Türkische Hotel-Manager sind auf uns zugekommen, weil ihre Hotels unterbelegt sind. Momentan sind da durchaus Schnäppchen zu haben.“ Der zu Öger Tours gehörende Reiseveranstalter GTI Travel bietet nach Ostern eine Woche Antalya für 237 Euro an (Vier-Sterne-Hotel, Halbpension).

Ähnlich günstig sind momentan Pauschalreisen nach Marokko. Air Marin etwa bietet eine Woche Agadir im Zwei-Sterne-Hotel für 239 Euro (mit Frühstück, ab Hamburg). Wer in die USA fliegen will, sollte sich an amerikanische Fluggesellschaften halten: Da diese als gefährdeter für Terroranschläge gelten, sind sie billiger als ihre europäischen Konkurrenten: Zum Beispiel kann man mit US Airways von Frankfurt nach New York für 320 Euro inklusive Steuern fliegen. Wer mit der Lufthansa reist, zahlt 50 Euro mehr, weil hier die Nachfrage wegen des höheren Sicherheitsgefühls größer ist. Bei der Rewe-Pauschaltouristik (Jahn-Reisen, ITS) sind die Preise für die Türkei und Tunesien gar um bis zu acht Prozent gesenkt worden, sagt Rewe-Sprecherin Anette Forre.

Die großen Veranstalter versuchen aber auch, die Reiselust in Regionen wie das westliche Mittelmeer umzulenken. L’Tur bietet nach Ostern einwöchige Reisen für 222 Euro nach Mallorca, Ibiza oder Portugal an. ueb

Weitere Informationen:

L’Tur: Telefon 01805 / 21 21 21, GTI Tours: Telefon 03342 / 35 44 44 oder Air Marin: Telefon 01803 / 33 36 20.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben