Wirtschaft : Schommer: VEAG-Modell eingeschränkt machbar

Sachsens Wirtschaftsminister Kajo Schommer (CDU) hat dem Stabilisierungsmodell zur Rettung des ostdeutschen Energieversorgers VEAG (Vereinigte Energiewerke AG/Berlin) mit Einschränkungen zugestimmt. Allerdings müssten mehrere Bedingungen erfüllt werden, sagte Schommer am Freitag bei einer energiepolitischen Fragestunde der CDU-Landtagsfraktion in Dresden. Es dürften keine weiteren der 14 000 sächsischen Arbeitsplätze gefährdet werden und der MIBRAG (Mitteldeutsche Braunkohle AG) aus der möglichen Fusion von LAUBAG (Lausitzer Braunkohle AG) und VEAG keine Nachteile erwachsen. Die Anteilseigner der VEAG sollten eine Mindestabnahme ostdeutschen Braunkohlestroms in Höhe von 50 Terrawatt garantieren, sagte Schommer. Über das Modell wird seit längerem diskutiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben