Wirtschaft : Schon 120 000 weg

-

Der Konzern Deutsche Telekom beschäftigt in Deutschland noch etwa 160 000 Mitarbeiter . Rund 46 000 von ihnen sind Beamte. Seit der Privatisierung des Konzers im Jahr 1995 hat das Unternehmen bereits rund 120 000 Arbeitsplätze abgebaut. In den Jahren 2006 bis 2008 sollen noch einmal 32 000 Mitarbeiter den Konzern verlassen. Das ist beschlossen. Allerdings muss der Konzern dies ohne Kündigungen erreichen, denn bis Ende 2008 sind die Mitarbeiter im Rahmen eines Beschäftigungsbündnisses vor betriebsbedingten Kündigungen geschützt.

Der geplante Personalabbau betrifft im wesentlichen die Festnetzsparte T-Com . Im Festnetz ist der Wettbewerb zuletzt immer härter geworden. Rund zwei Millionen Kunden haben im vergangenen Jahr ihren Anschluss bei der Telekom abgemeldet und sind zur Konkurrenz gegangen. Das war ein Grund für eine Gewinnwarnung im Januar – schon die zweite innerhalb eines halben Jahres. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben