Wirtschaft : Schrempp-Intimus bei Mitsubishi Mehr Einfluss bei den Japanern

-

(hz/HB). Knapp zwei Wochen vor der Entscheidung über das Schicksal des krisengeschüttelten DaimlerPartners Mitsubishi Motors (MMC) haben die Stuttgarter mit einer Toppersonalie ihr Bekenntnis zur japanischen Beteiligung erneuert. Nach Informationen aus Unternehmenskreisen wird Daimler-Vorstand Eckhard Cordes künftig in das oberste Führungsgremium von MMC einziehen. Dies geht aus einer Einladung zum Aktionärstreffen hervor, die an diesem Mittwoch veröffentlicht wird.

Der 53-jährige Leiter des Nutzfahrzeuggeschäfts, der als Intimus von Konzernchef Jürgen Schrempp gilt, löst den Co-Chef des Board of Directors des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS, Manfred Bischoff, im Spitzengremium von MMC ab. Die Berufung von Cordes, der als Asien-Kenner gilt, soll auf der außerordentlichen Hauptversammlung Ende April beschlossen werden. Experten werteten die Personalentscheidung als ein deutliches Signal dafür, dass die Stuttgarter im Management der Japaner eine gewichtigere Rolle spielen wollen. Nach Angaben aus Kreisen der Mitsubishi-Gruppe wird Daimler seinen Anteil an MMC von derzeit 37 Prozent mittelfristig auf über 50 Prozent erhöhen. Dies werde aber nicht vor Beginn des neuen Geschäftsjahres im April 2005 geschehen, hieß es.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben