Wirtschaft : Schröder: Firmen sollten selbstbewusster auftreten

Deutsche Unternehmen sollten nach Ansicht von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) im internationalen Wettbewerb mehr Selbstbewusstsein zeigen. Nirgendwo seien Qualität, Motivation und Ausbildung so hoch entwickelt, sagte Schröder am Freitag bei einem Besuch der Ford-Werke AG in Köln. Der Kanzler weihte gemeinsam mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Wolfgang Clement (SPD) eine neue Fertigungsstraße ein. Mit ihr sollen die laut Ford weltweit einzigen Vier-Liter-V6-Motoren gefertigt werden. Schröder versicherte, dass die Bundesregierung "alles tun werde, um mit den politischen Rahmenbedingungen den Standort Deutschland zu stärken". Dazu gehöre auch, dass mit der Steuerpolitik des Bundes "die Leute von ihrem Bruttoverdienst mehr in der Lohntüte haben, um Autos kaufen zu können".

0 Kommentare

Neuester Kommentar