Wirtschaft : Schröder will stärkere Mitarbeiterbeteiligung

ADX

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) will die Mitarbeiter-Beteiligung am Produktivvermögen zum Thema im Bündnis für Arbeit machen. Es sei Schröders Absicht, noch in diesem Herbst entsprechende Arbeitsgruppen einzusetzen, sagte Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye am Freitag in Berlin. Der Kanzler wolle, dass Mitarbeiter stärker am Kapitalstock der Wirtschaft teilhaben. Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Dieter Schulte, hatte zuvor gefordert, das Thema schnellstmöglich auf die Tagesordnung des Bündnisses zu setzen. Im Juli ist das nächste Treffen auf Spitzenebene geplant. Schulte äußerte sich skeptisch über die Möglichkeit eines schnellen Durchbruchs. Er könnte sich vorstellen, dass die Arbeitgeber die Form der Beteiligung zum "Aufbau einer weiteren Hürde in Sachen Alterssicherung" nutzen wollten. Wenn das gewollt sein sollte, "werden wir scheitern", sagte Schulte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben