SCHUPPEN : So entstehen sie

GEPLAGTE



Erwachsene sind hauptsächlich im Alter von 20 bis 40 Jahren von lästigen Kopfschuppen betroffen. Bei Kindern spielen sie kaum eine Rolle.



ENTZÜNDUNGSHERDE

Schuppen werden häufig durch winzige Entzündungsherde an der Kopfhaut ausgelöst. Ursache dafür ist oftmals eine vermehrte Produktion von Talg, auf dem Pilze oder Bakterien gute Wachstumsbedingungen vorfinden.

HEFEPILZE

Der Hefepilz Malassezia furfur spielt bei der Schuppenbildung oft eine wesentliche Rolle. Ungeklärt ist noch, warum er nur bei einigen die Haut irritiert, obwohl er auf fast jedem Kopf zu finden ist.

JUCKREIZ

Starke Schuppenbildung führt in vielen Fällen zu einer erhöhten Empfindlichkeit der Kopfhaut. Juckreiz und Rötung sind daher häufig Begleiterscheinungen dieser Hautprobleme. cwa

0 Kommentare

Neuester Kommentar