Wirtschaft : Schutzzölle

-

Schutzzölle (siehe Bericht auf dieser Seite) sind Abgaben, die Staaten bei der Einfuhr von Auslandsgütern fordern. Auf diese Weise wird Importware künstlich verteuert, was einheimische Wirtschaftszweige vor ausländischer Konkurrenz schützt, aber auf der anderen Seite dem Prinzip des Freihandels widerspricht. Kommt es wegen unrechtmäßig hoher Einfuhrzölle jedoch zum Streit zwischen Nationen, versucht die Welthandelsorganisation (WTO) zu schlichten. Andere Mittel zur Verhinderung des freien zwischenstaatlichen Handels sind die Begrenzung der Einfuhrmenge oder unverhältnismäßig hohe Subventionen. Bei landwirtschaftlichen Produkten gelten allerdings Ausnahmen. Hier erlaubt die WTO oft protektionistische Maßnahmen.sök

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar