Wirtschaft : Schwacher Export im Mai

BONN . Anders als von Regierung und Verbänden erhofft ist die deutsche Exportkonjunktur auch im Mai noch nicht auf Touren gekommen. Nach einem deutlichen Zuwachs der Auslandsaufträge bei der deutschen Industrie im April um plus 5,9 Prozent gegenüber April 1998 kam es im Mai im Jahresvergleich wieder zu einem unerwarteten Rückgang von 1,6 Prozent, teilte das Bonner Finanzministerium am Mittwoch unter Hinweis auf das Statistische Bundesamt mit. Da sich die Verluste im Exportgeschäft und der Zuwachs bei den Inlandsbestellungen mit 1,3 (im April noch plus 1,4) Prozent in etwa die Waage hielten, stagnierte die Industrie im Mai bundesweit "auf hohem April-Niveau". Im aussagekräftigeren Zweimonatsvergleich April/Mai gegenüber Februar/März zeigt sich dennoch die konjunkturelle Aufwärtstendenz mit einem Anstieg der Auftragseingänge um drei Prozent. Dabei erhöhten sich die Bestellungen inländischer Kunden um zwei Prozent, die Auslandsnachfrage um vier Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben