Wirtschaft : Schwarz Pharma will Forschung ausbauen

MONHEIM .Die Schwarz Pharma AG, Monheim, will ihre Investitionen in die Wissenschaft kräftig aufstocken."Wir wollen mehr forschen und entwickeln", kündigte Vorstandschef Patrick Schwarz-Schütte am Mittwoch in Düsseldorf an.Waren es 1998 noch rund 100 Mill.DM, so will Schwarz Pharma 1999 mindestens 130 Mill.DM für die Forschung ausgeben.In Arbeit seien unter anderem ein verträglicheres Medikament für Parkinson-Patienten und ein verbessertes Hormon-Mittel für Kleinwüchsige.

"Insgesamt war 1998 wieder ein Rekordjahr", sagte Schwarz-Schütte.Der Umsatz sei um 4,8 Prozent auf gut 1,3 Mrd.DM gestiegen.Bereinigt um Firmenverkäufe erreichte das Unternehmen ein Wachstum von acht Prozent.Der Jahresüberschuß kletterte um rund neun Prozent auf 151 Mill.DM.Hiervon sollen auch die Aktionäre des Unternehmens profitieren: So plant der Vorstand, die Dividende um 0,50 DM auf 2,50 DM zu erhöhen.Im laufenden Jahr erwartet das Unternehmen mit 3200 Beschäftigten ein Umsatzwachstum von drei bis fünf Prozent.Dabei will Schwarz Pharma durch Lizenzen und Akquisitionen seine Marktanteile ausbauen.Im Auslandsgeschäft blieben die USA der wichtigste Markt."Wir können ein guter Partner sein, weil wir noch nicht so groß sind", so Schwarz-Schütte.Ein Verkauf an einen Pharmakonzern stehe aber nicht zur Debatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben