Wirtschaft : Schwarzmarkt: Zoll beschlagnahmt eine Milliarde Zigaretten

Der deutsche Zoll hat im vergangenen Jahr mehr als eine Milliarde geschmuggelte Zigaretten beschlagnahmt, 60 Prozent mehr als noch 1999. Dies teilte das Bundesfinanzministerium mit. Jede zweite Zigarette sei für den Schwarzmarkt in Großbritannien bestimmt gewesen und sollte im Transitverkehr durch Deutschland transportiert werden. Die Steuerausfälle durch nicht aufgedeckten Zigarettenschmuggel schätzte das Ministerium auf rund ein Milliarde Mark. Zugenommen hat auch die Markenpiraterie: Der Zoll stellte in rund 3200 Fällen gefälschte Produkte im Wert von rund 186 Millionen Mark sicher. Im Jahr zuvor waren es den Angaben zufolge nur 2187 Fälle im Wert von 41,6 Millionen Mark. Die erhebliche Steigerung wurde sowohl auf die zunehmenden Aktivitäten von Produktfälschern als auch auf bessere Kontrollen zurückgeführt. Am häufigsten seien mit rund 45 Prozent Textilien gefälscht worden. Hauptherkunftsländer waren Tschechien mit 26 Prozent, die USA mit 20 Prozent und Thailand mit zehn Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben