Wirtschaft : Schwierige Schlichtung im Ost-Bau-Tarifkonflikt

Das ostdeutsche Baugewerbe steht vor einer schwierigen Schlichtungsrunde. Eine schnelle Einigung sei nicht zu erwarten, sagte Schlichter Heiner Geißler am Donnerstag in Berlin unmittelbar vor Beginn der ersten Gesprächsrunde. Es sei davon auszugehen, dass ein Tag nicht reichen werde. In einigen Punkten habe es zwar in den Tarifverhandlungen bereits eine Annäherung gegeben. Ein schwieriger Komplex sei jedoch die Frage der Mindestlöhne, sagte der CDU-Politiker nach Vorgesprächen mit den Tarifparteien. Auch die Arbeitgeber und die Gewerkschaft IG BAU erwarteten keine rasche Einigung. Ein zweites Treffen werde voraussichtlich am 11. Mai in Frankfurt (Main) stattfinden, verlautete aus Verhandlungskreisen. Ein Schlichterspruch für die rund 325 000 ostdeutschen Bauleute muss innerhalb von 14 Tagen nach der ersten Runde, also bis 18. Mai um 24 Uhr, gefällt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben