Wirtschaft : SEC

-

Die SEC ist die Aufsichtsbehörde der USA für das Wertpapiergeschäft. Ihren Sitz hat die Securities and Exchange Commission (siehe Bericht Seite 18) seit ihrer Gründung 1934 in Washington. Die Behörde wurde als Reaktion auf den Börsencrash des Jahres 1929 geschaffen. Sie überwacht den Börsenhandel und ist dabei dem Insiderhandel und Kursmanipulationen auf der Spur. Die SEC ist außerdem für die Zulassung von Wertpapieren zum Handel zuständig. Die nach den Enron und Worldcom-Skandalen zeitweise in Verruf geratene Institution gilt weltweit als Vorbild für Börsenaufsichtsbehörden. Ihre Vorschriften, etwa für Wirtschaftsprüfer, gelten als besonders streng. In Deutschland sind die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) und die Börsenaufsicht der Bundesländer für die Kontrolle des Wertpapierhandels zuständig. Tsp

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben