Wirtschaft : Seit 1996 sind insgesamt 44 000 Förderanträge gestellt worden

Das Interesse an Altersteilzeitarbeit hat nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeit zugenommen. Seit August 1996 seien insgesamt 44 000 Förderanträge gestellt worden, davon allein mehr als 20 000 1999, teilte die Behörde am Freitag in Nürnberg mit. Die Zahl aller Altersteilzeitbeschäftigten habe 1999 knapp 80 000 betragen. Am häufigsten sei Altersteilzeitarbeit derzeit in der chemischen Industrie, der öffentlichen Verwaltung, im Gesundheits- und Sozialwesen, im Bereich Erziehung und Unterricht sowie im Baugewerbe. In diesem Jahr erwartet die Bundesanstalt wegen der Änderung des Altersteilzeitgesetzes weiter steigende Zahlen. So können erstmals auch Teilzeitbeschäftigte in Altersteilzeit gehen und ihre Arbeitszeit halbieren, sofern sie dann noch mehr als geringfügig beschäftigt sind. Erleichterungen gelten auch bei der Wiederbesetzung der Stelle, die Voraussetzung für die Förderung ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar