Wirtschaft : Senat berät am 25. März über die Bankgesellschaft

-

(dr). Der Berliner Senat wird sich nach den bisherigen Planungen am 25. März mit einer Vorlage von Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) zur Privatisierung der Bankgesellschaft Berlin befassen. Ob dann allerdings bereits Entscheidungen über die Zukunft des Bankkonzerns getroffen werden, ist noch offen. Unterdessen mahnten die beiden USInvestoren Christopher Flowers und David Bonderman, die für die Investorengruppe BGB Capital Partners stehen, erneut eine schnelle Entscheidung an. Jedes Zuwarten sei schädlich, da die notwendige Sanierung der Bank in der derzeitigen Eigentümerstruktur nicht schnell und konsequent vorangetrieben werde, sagten Flowers und Bonderman der „Berliner Zeitung“. Der Verkauf der vom Land Berlin gehaltenen 81 Prozent an der Bankgesellschaft sei längst entscheidungsreif. Die Übernahmeofferte von BGB liege seit geraumer Zeit vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar