Senat : Neuer Online-Service für Berliner Firmen

Berliner Unternehmer oder solche, die es werden wollen, können demnächst Formalitäten statt mit vielen einzelnen Ämtern in einem neuen Online-Portal des Senats ausmachen.

Berlin - Das Internet soll alles einfacher machen: Berliner Unternehmer oder solche, die es werden wollen, können demnächst Formalitäten statt mit vielen einzelnen Ämtern mit dem „Einheitlichen Ansprechpartner“ ausmachen. Gemeint ist das neue Online-Portal der Senatsverwaltung für Wirtschaft (https://www.ea. berlin.de). Firmen, die sich online dort registrieren, können über das Kundenportal Formulare abrufen und Anträge stellen, die der „Einheitliche Ansprechpartner“ dann an die zuständigen Stellen und Ämter weiterleitet. Ein weiterer Vorteil: Alle Unterlagen und persönliche Daten können auf dem Portal gespeichert und verwaltet werden.

„Gerade in der Wirtschaftskrise brauchen Beschäftigte und Unternehmen einen schnellen und kompetenten Service“, sagte Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) bei der Vorstellung des Online-Portals am Mittwoch. Der „Einheitliche Ansprechpartner“ bündele per Mausklick Informationen aus einer Hand. Konzipiert wurde das Portal von der Senatsverwaltung für Inneres und Sport.

Auch die Industrie- und Handelskammer (IHK), die Handwerkskammer und der Deutsche Gewerkschaftsbund sind auf dem Portal vertreten. „Die IHK Berlin unterstützt den ,Einheitlichen Ansprechpartner’ durch ihr Informationsangebot rund um das Unternehmen sowie die Anbindung des von IHK und Handwerkskammer entwickelten Starter-Centers für Existenzgründer“, sagte Christian Wiesenhütter, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Berlin.

Mit dem Online-Portal wird in Berlin die 2006 in Kraft getretene Europäische Dienstleistungsrichtlinie umgesetzt. Sie soll den grenzüberschreitenden Handel mit Dienstleistungen fördern und Hindernisse für Unternehmen abbauen. jmi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben