Serie: BERLIN, aber oho : Norse Design

In der Serie "Berlin, aber oho" stellen wir die Kleinunternehmer der Stadt vor. Heute: René Lucas, der Lederbekleidung für ein verrücktes Hobby fertigt.

Ulrich goll

René Lucas fertigt Lederbekleidung für ein ungewöhnliches Hobby. Seine Kunden stellen mittelalterliche Schlachten authentisch nach – dabei kämpfen sie mit stumpfen Schwertern. In Lucas' Werkstatt mit Ladenverkauf in der Brennerstraße finden sie entsprechende historische Schutzkleidung. Der Berliner stellt sie auf Basis alter Zeichnungen und Fundstücke her. „Beliebt sind vor allem Handschuhe und Armschützer“, sagt er. Das aufwendigste Handschuhpaar kostet 170 Euro, zwei Tage arbeitet Lucas an ihnen. Der 34-Jährige trainiert selbst einmal pro Woche mit einem Schwert, seit zwölf Jahren übt er das Hobby aus. Um sich seine Ausrüstung selbst zu fertigen, hat er das Lederhandwerk autodidaktisch erlernt. Das machte dem gelernten Einzelhandelskaufmann so viel Spaß, dass er sich 2002 selbstständig machte. Sein Geschäft laufe gut: „Für die nächsten Monate bin ich mit Arbeit ausgelastet.“

René Lucas
René LucasFoto:Ulrich Goll

Chef: René Lucas (34)
Branche: Kunsthandwerk
Mitarbeiter: 1
Gründungsjahr: 2002
Firmensitz: Pankow

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben