Serie: BERLIN, aber oho : The English Scent

In der Serie "Berlin, aber oho" stellen wir die Kleinunternehmer der Stadt vor. Heute: Ein Dramaturg, der englische Parfüms verkauft.

Luca Spinelli

Die Fantasie der Zuschauer anzuregen, das hat Lothar Ruff als Dramaturg am Berliner Renaissance-Theater gelernt – und auch als Besitzer einer eigenen Parfümerie nicht verlernt. „Der Duft lebt. Er hat einen Anfang, eine Mitte und ein Ende“, sagt Ruff, während er ein Fläschchen „Park Royal“ öffnet. Der Geruch erinnere an einen Parkspaziergang im englischen Sommerregen, an harzige Kiefern und feuchtes Moos. Seine Faszination für englische Düfte entdeckte Ruff vor 50 Jahren, als er zum ersten Mal die altehrwürdige Parfümerie Floris in London betrat. Heute besitzt er ein eigenes Geschäft in der Berliner Goethestraße, in dem er ausschließlich Parfüms aus England verkauft. Seit 2002 lässt Ruff selbst Parfüms produzieren – anfangs vor allem solche, die sonst vom Markt verschwunden wären. Das eigene Sortiment wächst ständig und trägt heute mit „einem beträchtlichen Teil“ zum Umsatz bei. Ruff sieht sich selbst als Traditionalist: „Jeder Duft, der einen Liebhaber hat, verdient es, weiter hergestellt zu werden.“

Lothar Ruff (68)
Lothar Ruff (68)Foto: Lothar Ruff

Chef: Lothar Ruff (68)
Branche: Handel
Mitarbeiter: 2
Gründungsjahr: 1994
Firmensitz: Charlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben