Wirtschaft : Sexgöttin

Christiane Tewinkel

Nur im Sport, sagt Candace Bushnell, könnten Frauen an der Spitze stehen. In „Lipstick Jungle“, dem neuen Roman der „Sex and the City“-Autorin, dürfen sie es auch im Alltag. Nico, Herausgeberin eines Hochglanzmagazins, glücklich verheiratet, lässt sich auf eine Affäre mit einem Unterwäschemodel ein. Filmproduzentin Wendy, Ehefrau von Shane, der die gemeinsamen Kinder versorgt, wird verlassen, lernt aber gleich einen neuen Mann kennen. Und Modedesignerin Victory angelt sich nolens volens einen Milliardär.

 Zum Thema Tagesspiegel Online: Leipziger Buchmesse
 Service Online bestellen: "Lipstick Jungle"
Aus der Erotik der schnellen Nummer oder der großen Liebe ist die Erotik der Macht geworden. Der im Vergleich mit der Singleanleitung „Sex and the City“ avancierte Ansatz erscheint zwar in einem Kleid, das Victory abfällig „süß“ nennen würde. Doch die schnittigen Dialoge, die ausgemalten Society-Events, die kaum verhüllte Bewunderung für ein finanziell sorgenfreies Leben, schließlich die zwar eiskalt gemeinten, doch liebevoll betreuten Geschichten aus dem Backstage-Bereich beruflicher Macht halten das Leserinneninteresse wach. Ein Frauenroman zwischen Postfeminismus und Hühnerliteratur.

Candace Bushnell: Lipstick Jungle. Roman. Aus dem Amerikanischen von Marlies Ruß. Marion von Schröder Verlag, Berlin. 544 Seiten, 19, 95 €.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben